Freiwillige Feuerwehr Gersdorf

24h-Vor-Ort-Service

Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/home/images/home/news/2009/grillnfall.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/home/images/home/news/2009/grillnfall.jpg'

Sicher grillen

Grillzeit hat begonnen – Wie Sie sicher grillen, erfahren Sie hier:

Zu etwa 4000 Grillunfällen kommt es deutschlandweit jährlich. Dabei erleiden über 500 Menschen schwerste Verbrennungen. Hauptursache hierfür ist der unsachgemäße Umgang mit Brandbeschleunigern wie z.B. Brennspiritus. Gerade Kinder, die in der Nähe eines Grills stehen, können schnell Opfer einer plötzlichen Verpuffung oder Stichflamme aufgrund von Spiritus werden. Deshalb sollte auf diese explosiven Anzündhilfen generell verzichtet werden. Ideal zum Anzünden sind feste Grillanzünder aus dem Fachhandel. Außerdem muss auf die Standfestigkeit des Grillgerätes geachtet und Funkenflug vermieden werden. Wichtig ist ebenfalls, das Grill nicht unbeaufsichtigt oder gar Kinder den Grill bedienen oder anzünden zu lassen. Auch das Spielen in Reichweite des Grills ist häufige Ursache von schweren Verbrennungen bei den Kleinen. Nach dem Grillen sollte man das Feuer und die Glut löschen und vollständig auskühlen lassen. Behalten Sie den Grill auch währenddessen immer im Auge.


Sollte es dennoch zu einem Unfall kommen, dann:
 
- löschen Sie die Flammen mit Sand, einer Decke oder mit Wasser (keine Fettbrände mit Wasser löschen)
- retten Sie die beteiligten Menschen aus dem Gefahrenbereich und bewahren Sie sie vor Panik (beruhigend einwirken)
- löschen Sie brennende Kleidung (Person zu Boden werfen, brennende Kleidung ersticken oder löschen, nicht mit Gewalt abreißen)
- kühlen Sie Verbrennungswunden 10-15 Minuten mit kaltem Leitungswasser, keinesfalls “Hausmittel” wie Mehl, Öl, etc. aufbringen
- rufen Sie sofort Hilfe über den Notruf 112 (Ort, Ursache, Anzahl der Beteiligten melden)



alt
Bildquelle: www.ratschlag24.com
DMC Firewall is a Joomla Security extension!